MENÜ
 

Jenseits vom Stundenplan

Förderung von Angeboten in Schulen und Kindergärten über die Regelcurricula hinaus

Kinder und Jugendliche, die in unserer schnelllebigen Welt voller Wahlmöglichkeiten ihren (beruflichen) Platz finden wollen, brauchen als zentrale Kompetenzen für ein gelingendes Leben im 21. Jahrhundert u. a. die Fähigkeiten, sich aktiv neues Wissen anzueignen, sich einzubringen und die eigenen Lernerfahrungen aktiv mitzugestalten. Und sie profitieren von Impulsen, sich gemeinsam vertiefend mit zentral wichtigen Themen auseinanderzusetzen.

Jenseits vom Stundenplan richtet sich an Schulen und Kindergärten, die Kindern und Jugendlichen Lernerfahrungen ermöglichen wollen, die sie im Schul- oder Kindergartenalltag so nicht machen können – zum Aufbau wichtiger Kompetenzen oder für relevante Denkanstöße und auf eine Weise, die das Gelernte möglichst nachhaltig verankert. Unsere Förderbedingungen finden Sie hier.

Konkret finanzieren wir Schulen und Kindergärten Angebote außerhalb ihres Regelcurriculums, in denen Neues anschaulich vermittelt, erleb- und begreifbar wird und Lernen aktiv und mit allen Sinnen geschieht – für Lernerfahrungen, die über den geregelten Alltag hinausgehen. Neben der Förderung von Kompetenzen können auch relevante Themen im Mittelpunkt stehen.

Unsere Förderung umfasst in sich abgeschlossene Projekte, z. B. Projekte zu den Fokusthemen Freundschaft und Umgang von Mensch und Tier oder eine Projektwoche Trommelzauber in 2021, ebenso wie längerfristig angelegte Initiativen: So fördern wir mittlerweile im dritten Jahr die jahrgangsübergreifende Flötenklasse einer Grundschule und ermöglichen im Jahr 2022 den Bau von Hochbeeten und die Einführung in die Aussaat, Pflege und Ernte von Lebensmitteln in einem Kindergarten. Ab dem Schuljahr 2022/2023 soll ein geplantes Interkulturelles Kompetenz-/Austauschprogramm einer deutschen mit einer australischen Partnerschule gefördert werden.